JavaScript is disabled on your browser.

Prozesse erstellen und bearbeiten

Im Prozessmanager können Sie Prozesse, die auf dem Server veröffentlicht sind, mit einem Doppelklick zur Bearbeitung laden.



Auf der linken Seite des Prozessmanagers finden Sie im Bereich Aktionen den Link Neuer Prozess, über den Sie einen neuen Prozess anlegen können.

Assistent für neue Prozesse



Wählen Sie hier das Ereignis, das den Prozess anstoßen soll. Als auslösende Ereignisse kommen Änderungen in den Datensätzen der Portalapplikationen oder zeitgesteuerte Ereignisse in Frage. Mit der Einstellung Assistent nicht mehr anzeigen wird der Assistent bei der Anlage von neuen Prozessen nicht mehr angezeigt.
Klicken Sie Weiter.



Wenn Sie eine Datensatz-Änderung als auslösendes Ereignis gewählt haben, werden sie in diesem Dialog über die weiteren Schritte informiert. Ein Datengruppen-Ereignisbehandler wird bei dieser Auswahl bereits angelegt und der Dialog zur Konfiguration geöffnet. Wählen Sie anschließend die gewünschte Applikation und Datengruppe aus, auf die der Prozess reagieren soll. Definieren Sie dann eine Filterbedingung, wenn Sie nur auf eine eingeschränkte Menge von Datensätzen reagieren wollen. Dann kann die gewünschte Aktion, die der Prozess ausführen soll, gewählt werden.



Wenn Sie ein zeitgesteuertes Ereignis als auslösendes Ereignis gewählt haben, werden sie in diesem Dialog über die weiteren Schritte informiert. Ein globaler Timer wird bei dieser Auswahl automatisch mit einem Timer-Ereignisbehandler angelegt. Der Dialog für die Konfiguration des globalen Timers wird geöffnet. Nach der Konfiguration kann, wenn gewünscht, eine Filter-Bedingung für den Timer-Ereignisbehandler definiert werden. Anschließend können die gewünschten Aktionen, die vom Prozess ausgeführt werden sollen, festgelegt werden.

Anlage eines neuen Prozesses ohne Assistent

Wenn Sie im Menü Extras / Optionen die Einstellung Assistent beim Erstellen eines neuen Prozesses verwenden deaktiviert haben, werden Sie bei der Neuanlage von Prozessen nicht von einem Assistenten unterstützt. Ein leerer Prozess wird angelegt, den Sie beliebig bearbeiten können.

Bestehende Prozesse

In einem frisch angelegten Portal finden Sie im Prozessmanager bereits veröffentlichte Prozesse. Mit dem Prozess Freien Festplattenplatz prüfen können Sie feststellen, wie viel Speicherplatz Ihnen noch auf der Festplatte zur Verfügung steht.



Ein Prozess, der gerade in Bearbeitung ist, ist immer mit diesem Symbol gekennzeichnet. Wenn Sie den Mauszeiger auf einem Prozess platzieren, werden rechts davon Symbole eingeblendet. Einen Prozess, der gerade in Bearbeitung ist, können Sie hier freigeben. Beachten Sie dabei bitte, dass Änderungen, die simultan von zwei Bearbeitern an einem Prozess vorgenommen werden, gegebenenfalls verloren gehen können.



Ein freigegebener Prozess kann mit Klick auf Prozess öffnen zur Bearbeitung geöffnet werden. Ein Klick auf Kopie des Prozesses erstellen dupliziert den bestehenden Prozess und öffnet die Kopie zur Bearbeitung. Die Schaltfläche Prozess aktivieren verhält sich wie eine Playtaste an einem Mediaplayer. Wurde sie geklickt, ist der Prozess "live geschaltet" und läuft ab, sobald ihn Änderungen im Portal betreffen. Die Schaltfläche selbst ist dann deaktiviert. Mit Prozess deaktivieren wird ein Prozess ausgeschaltet und reagiert nicht mehr auf Abläufe im Portal. Mit Löschen wird ein bestehender Prozess gelöscht.

Wenn Sie auf den Link Zuletzt bearbeitet klicken, werden alle Prozesse aufgelistet, die in letzter Zeit bearbeitet wurden. Mit Klick auf Weitere… haben Sie die Möglichkeit, Prozesse, die über das Menü Datei / Prozess speichern unter als Arbeitskopie gespeichert wurden, wieder zu öffnen.

Mit einem Klick auf Importieren… können bestehende Prozesse importiert werden.

Bei einer umfangreichen Liste erleichtert Ihnen die Suche im oberen Bereich des Prozessmanagers das Auffinden von Prozessen. Geben Sie einfach den Titel oder die GUID des gesuchten Prozesses ein.