JavaScript is disabled on your browser.

E-Mail-Service

Mit dem Werkzeug E-Mail-Service richten Sie den E-Mailversand von Intrexx ein. Klicken Sie bitte auf Konfigurieren.

Der Exchange 2007-Mailserver akzeptiert in der Standardkonfiguration keinen Mailversand von nicht authentifizierten Usern. Soll der Mailversand von nicht authentifizierten Usern ermöglicht werden, muss in der Exchange Shell folgender Befehl abgesetzt werden:

Get-ReceiveConnector "CONNECTORNAME" | Add-ADPermission-User "NT AUTHORITYANONYMOUS LOGON" -ExtendedRights "ms-Exch-SMTP-Accept-Any-Recipient"

Der Platzhalter CONNECTORNAME muss dabei an die Infrastruktur des Kunden angepasst werden. Auch der User NT AUTHORITYANONYMOUS LOGON kann je nach Betriebssystem und Sprache variieren.

Ist der E-Mail-Service eingerichtet, so werden die einzelnen Experten-Einstellungen hier aufgelistet. Mit einem Klick auf Konfigurieren können die Einstellungen geändert werden.

Ermitteln, von welchem Portal gesendet wurde

Werden mehrere Portale eingesetzt, so kann ab Intrexx 6 mit der folgenden Vorgehensweise ermittelt werden, von welchem Portal gesendete E-Mails stammen. Dazu wird werden global Mail-Header definiert, die in die gesendete E-Mail eingefügt werden.

In der Datei sendmail.cfg im Portalverzeichnis internal/cfg muss ein eindeutig benannter Intrexx-Parameter mit dem Namenspräfix de.uplanet.lucy.sendmail.header. gefolgt von einer fortlaufenden Nummer eingefügt werden. Hier ein Beispiel:

<sm:param name="de.meinefirma.meinserver.sendmail.header.1">Intrexx-Portal: Mein Portal</sm:param>

Damit können alle E-Mails, die vom Portal Mein Portal gesendet werden, z.B. in Outlook gefiltert werden. Die Nachrichtenkopfzeile würde dann in unserem Beispiel Intrexx-Portal: Mein Portal lauten.