JavaScript is disabled on your browser.

M-Files-Adapter: Feldzuordnung

Auf der linken Seite des Dialogs werden die M-Files-Metadatenfelder des zuvor gewählten Vault aufgelistet, rechts die Felder der Intrexx-Datengruppe, ggfs. die Felder einer Eltern-Datengruppe und benutzerspezifische Werte. Zur besseren Übersicht können die M-Files-Felder nach Klasse gefiltert werden. Pflichtfelder in M-Files werden mit einem gekennzeichnet.

Mit den Pfeiltasten können M-Files-Felder und Intrexx-Datenfelder zugeordnet werden. Beim Speichern eines Datensatzes in Intrexx wird der Wert des Intrexx-Datenfeldes automatisch im verknüpften M-Files-Feld gespeichert. Dabei ist zu beachten, dass der Datentyp in M-Files kompatibel zu dem des Intrexx-Datenfeldes ist.

Für bestimmte Zwecke ist es notwendig, einen statischen Wert auch in einem Intrexx-Datenfeld zu speichern. Dies ist z.B. der Fall, wenn die ID-Ermittlung aus Intrexx gewählt wurde und eine GUID dafür generiert werden soll. Diese wird als GUID-Wert definiert und einem eigens dafür angelegten M-Files-Feld zugewiesen.

Da diese GUID später auch in Intrexx zur Verfügung stehen muss, um das entsprechende Objekt in M-Files zu ermitteln, werden Sie nach der Zuweisung des Wertes an ein M-Files Feld automatisch gefragt, ob der Wert auch in ein Intrexx-Datenfeld gespeichert werden soll.

Die Einstellung Wert in Datenfeld speichern kann in der Feldzuordnung mit Klick auf Wert in Datenfeld speichern bearbeitet werden.

Auswahllisten in M-Files können Werte aus Intrexx-Datenfeldern oder statische Werte zugewiesen werden. Dabei ist zu beachten, dass über den Wert in Intrexx der entsprechende Eintrag der Auswahlliste in M-Files ermittelt werden kann. Wird als Zuweisung ein Intrexx-Datenfeld vom Typ Integer gewählt, so muss sichergestellt werden, dass es in der M-Files-Auswahlliste einen entsprechenden Eintrag mit diesem ID-Wert gibt. Alternativ kann der Eintrag in der Liste über den Anzeigewert ermittelt werden. Wird z.B. ein String-Feld dem Listenfeld zugewiesen, so muss der darin gespeicherte Wert einem Anzeigewert in der M-Files Auswahlliste entsprechen. Dabei ist die Groß-/Kleinschreibung zu beachten.

Welche Strategie hier gewählt wird, hängt vom gewünschten Anwendungsfall ab. Sind die IDs der Listeneinträge in M-Files bekannt, so sollte der Eintrag über die ID ermittelt werden. Ist dies nicht der Fall, bietet sich die Ermittlung über den Anzeigewert an.

Der entsprechende Dialog dafür wird über Optionen hinter einem M-Files-Lookup/MultiSelectLookup-Feld aufgerufen. Standardmäßig werden die Werte über die ID ermittelt.